C-H-S - Weihnachtsaktion 2019

Weihnachtsspendenaktion der Schülerinnen und Schüler der Carl-Helbing-Schule

„Ein Überraschungsgeschenk für Menschen in der Ukraine!“. Diese Idee fand bei den Schülerinnen und Schülern der Eingangsklasse des Wirtschaftsgymnasiums „Internationale Wirtschaft“ der Carl-Helbing-Schule sofort breite Zustimmung, als diskutiert wurde, welche Weihnachtsaktion die Klasse dieses Jahr durchführen möchte. Vom Wissen um die schwierige ökonomische, soziale und politische Lage in der Ukraine getragen, wurden eifrig Päckchen für bedürftige Kinder, Familien und Senioren entsprechend den Vorschlägen der Hilfsorganisation „Ukraine-Hilfe“ gepackt. Betroffen zeigten sich einige Schülerinnen und Schüler davon, dass es offensichtlich am Nötigsten fehlt, denn die Geschenkvorschläge enthielten auch so einfache Dinge wie Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschgel oder Nudeln, die wir hier in Deutschland nicht mit Weihnachtsgeschenken assoziieren. Auf die Frage, warum er an der Spendenaktion teilgenommen hat, antwortete der Schüler Max Hanselmann: „Einem Menschen eine Freude zu machen, der ansonsten kein Weihnachtsgeschenk bekommen hätte, macht mir selbst auch Freude.“ Es bleibt nach so viel Engagement der Schülerinnen und Schüler zu hoffen, dass die schön verpackten Pakete, die sich mittlerweile auf dem weiten Transportweg in die Ukraine befinden, rechtzeitig bis Weihnachten bei den bedürftigen Menschen ankommen.

Bild (C-H-S): Die Klasse 11-3 des Wirtschaftsgymnasiums „Internationale Wirtschaft“ der Carl-Helbing-Schule.
Von links nach rechts: Lenia Kern, Mia Kamenisch, Fiona Polidori, Dennis Buderer, Ilayda Babadagi, Lasse Behrens, Simon Hügle, Luisa Menzel, Maximilian Weihrauch, Max Hanselmann, Kevin Kersting, Samuel Karmann