Die Kaufmännische Berufsschule hat die Aufgabe, im Rahmen der Berufsausbildung oder Berufsausübung vor allem fachtheoretische Kenntnisse zu vermitteln und die allgemeine Bildung zu erweitern.

Aufnahmevoraussetzungen
Ausbildungsverhältnis in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf.

Dauer
Je nach Dauer des Ausbildungsverhältnisses ist die Kaufmännische Berufsschule zwei, zweieinhalb oder drei Jahre in Teilzeituntericht zu besuchen.

Abschluss
Kaufmannsgehilfenprüfung.

Ausbildungsbetriebe
Zwischen den Ausbildungsbetrieben und den Kaufmännischen Schulen Emmendingen besteht ein enges und aktives Verhältnis, was die Qualität der Ausbildung entscheidend verbessert.

Eine Liste der mit der Carl-Helbing-Schule verbundenen Ausbildungsbetriebe finden Sie hier.

Bildungspläne
Auf der Homepage des Landesinstituts für Schulentwicklung finden Sie die Bildungspläne unserer Ausbildungsberufe im PDF-Format.

Ausbildungsberufe

Bankkaufleute

Kunden erwarten in ihrer Bank freundliche Beratung zu Geldanlage, Kontoführung oder auch Krediten. Dafür sind Bankkaufleute zuständig. Sie wickeln zum Beispiel den täglichen Zahlungsverkehr ab und kennen die verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage. Wer ein Haus kaufen oder bauen will, erfährt vom Bankkaufmann wie er sein Vorhaben am besten finanzieren kann. Auch mit ausländischen Währungen und Kursen sind die Geldprofis vertraut. Sie sind das “Aushängeschild” einer Bank und bemühen sich daher, ihre Kunden zufrieden zu stellen, indem sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. [weiter ]

Kaufleute im Einzelhandel

Mit Kaufleuten im Einzelhandel hat man fast täglich zu tun. Wer Fragen hat beim Kauf von CDs, Hosen, Lebensmitteln oder Papier wendet sich an sie. Immer mehr Kundinnen und Kunden bevorzugen Geschäfte mit freundlichem Service und guter Beratung – beides bieten die Kaufleute im Einzelhandel. Sie sind die “Visitenkarte” des Unternehmens. [weiter ]

Verkäuferin/Verkäufer

Geschäfte mit freundlichem Service und guter Beratung sind bei den Kunden gefragt. Hier spielen Verkäufer die Hauptrolle, denn es hängt vor allem von ihnen ab, dass sich die Kundinnen und Kunden wohl fühlen und wieder kommen. Neben der Beratung der Kunden haben Verkäufer noch weitere Aufgaben: z. B. Waren bestellen, kontrollieren, lagern, auszeichnen und kassieren. [weiter ]

Gesundheitskaufleute

Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime oder auch Krankenkassen stehen im Wettbewerb. Um ausreichend Patienten bzw. Kunden zu gewinnen, müssen sie spezielle Angebote entwickeln: moderne Operationsmethoden, eine besonders intensive Betreuung, zusätzliche Angebote, wie Akupunktur oder Psychotherapie all das kostet Geld, aber es bringt auch neue Kunden…[weiter ]

Groß- und Außenhandelskaufleute

Bevor wir Lebensmittel, Kleidung, Elektrogeräte oder sonstige Waren “um die Ecke” im nächsten Geschäft, dem Einzelhandel, kaufen können, müssen sie dort erst einmal angeliefert werden. Einzelhändler, aber auch Herstellerunternehmen, kaufen ihre Waren oder notwendigen Rohstoffe, die sie zur Herstellung benötigen, im Großhandel. [weiter ]

Industriekaufleute

Um Tag und Nacht Waren produzieren zu können, benötigen Industrieunternehmen laufend Rohstoffe, Zubehör, Ersatzteile oder zum Beispiel neue Maschinen. Industriekaufleute stellen fest, was bestellt werden muss und wickeln den gesamten Einkauf ab. Natürlich sind sie auch für den Verkauf der hergestellten Produkte zuständig. Sie verhandeln mit Kunden und Lieferanten, erstellen Angebote und helfen bei Werbemaßnahmen mit. Ob Motoren, Möbel oder Computer Industriekaufleute sind in jeder Branche tätig. Dabei gehen sie nicht nur tagtäglich mit Zahlen um, sondern setzen auch moderne Technik wie das Internet ein, denn der online-Ein- und Verkauf, also E-Commerce, spielt in Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. [weiter ]

Sport- und Fitnesskaufleute

Fitnesskaufleute laufen zu großer Form auf. Hinter jedem Fußballspiel, Schwimmturnier oder dem Betrieb eines Fitnessstudios stehen Leute, die mit spitzem Bleistift rechnen und organisieren können. Denn Sport muss sich, wie jedes andere Geschäft, für die Veranstalter und Betreiber auch lohnen. Sport- und Fitnesskaufleute betreuen Mitglieder und Kunden, beraten sie zu Sport- und anderen Fitnessangeboten. Vor allem aber sind sie die Verwaltungsprofis, die alle Zahlen im Griff haben. Sie kalkulieren, wie viel zum Beispiel bei einem landesweiten Basketballturnier eingenommen wird, wie hoch die Ausgaben sein werden und achten darauf, dass die Zahlen im “grünen Bereich” bleiben. [weiter ]