Lernfähigkeit und Lernbereitschaft sichern die Zukunft im Beruf

Verabschiedung der Winterprüflinge der kaufmännischen Berufsschule an der Carl-Helbing-Schule Emmendingen

„Erfolgreich in einer dualen Ausbildung zu sein ist etwas Besonderes“, sagte Ulrike Börnsen, Schulleiterin der Carl-Helbing-Schule in Emmendingen den 37 Absolventinnen und Absolventen. Sie haben Anfang November ihre schriftlichen Abschlussprüfungen in den verschiedenen kaufmännischen Berufen abgelegt und wurden nun in einer kleinen Feierstunde verabschiedet. Sie seien leistungsfähige junge Menschen, stellte Frau Börnsen fest, da sie es geschafft hätten, Ausbildungsbetrieb und Schule unter einen Hut zu bringen. Dies sei nicht immer einfach und erfordere Leistungsbereitschaft. Frau Börnsen gratulierte den erfolgreichen Prüflingen zur erfolgreichen Prüfung im Namen der Carl-Helbing-Schulgemeinschaft und riet ihnen weiterhin Leistungsbereitschaft und Lernwille zu zeigen. Sie sollten ein weites Interessenspektrum haben, neugierig bleiben und bereit sein, auch Aufgaben zu übernehmen, die außerhalb ihrer bisherigen Erfahrungen lägen, so die Schulleiterin. „So haben Sie die besten Chancen Ihren Berufsweg erfolgreich zu begehen.

Vier Prüflinge waren besonders erfolgreich. Mit einem Notendurchschnitt besser als 2,0 erhielten sie einen Preis. Florian Förster legte die Verkäuferprüfung ab und macht nun die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, Jana Lais und Daniel Messing wurden als Bankkaufleute geprüft und Jil-Michelle Schäfer legte die Prüfung zur Sport- und Fitnesskauffrau ab.

Bild (C-H-S) von links:Schulleiterin Ulrike Börnsen, Florian Förster (Verkäufer), Jana Lais, Daniel Messing (beide Bankkaufleute), nicht auf dem Bild Jil-Michelle Schäfer (Sport- und Fitnesskauffrau)