Carl-Helbing-Schülerinnen und -Schüler machen mit einer Malaktion auf das Insektensterben aufmerksam.

»Insects for Future« – Carl-Helbing-Schülerinnen und -Schüler engagieren sich kreativ für den Umweltschutz

„Was können wir selbst ganz praktisch tun, um den Umweltschutz voranzutreiben?“ Für diese alltagsbezogene Dimension des Themas interessierten sich die Ethikschülerinnen und -schüler der Carl-Helbing-Schule. Zur Beantwortung der Frage wurden zunächst im Ethikunterricht die Ursachen des Artensterbens und die Frage der Verantwortung jedes Einzelnen thematisiert. Im Rahmen der Veranstaltungen des Umwelttags, der kürzlich an der Carl-Helbing-Schule stattfand, haben sich die Schülerinnen und Schüler in einem Workshop mit der Ökostation Freiburg mit dem Insektensterben auseinandergesetzt. In diesem Workshop „Insektenleben – Insektensterben – Praxisbeispiel Stromkästen verschönern“ fanden Sie eine Möglichkeit auf dieses bedeutsame Thema eindrücklich aufmerksam zu machen. Sie konnten damit auch selbst praktisch tätig werden. Sie bastelten Insektenschablonen (sog. Stencils) mit Tier- und Pflanzenmotiven. Auch dachte sich die Arbeitsgruppe einen geeigneten Slogan in Anlehnung an „Fridays for Future“ – „Insects for Future“ aus. Diese Woche (Donnerstag, 23.05.2019) schloss sich die legale Bemalung des Telekomverteilerkastens in der Weinstockstraße in Schulnähe an. Auf hellblauem Untergrund wurden die Pflanzen- und Insektenmotive mit umweltfreundlicher Farbe aller Schattierungen aufgebracht, was den Schülerinnen und Schülern sichtlich viel Spaß bereitete. Durch diese Malaktion der Carl-Helbing-Schule wurde der graue Stromverteilerkasten schließlich in einen schmucken Eyecatcher verwandelt, der die Bedeutung der Insektenvielfalt für unsere Zukunft in den Blickpunkt rückt.

Wer in der Nähe der Carl-Helbing-Schule spazieren geht, sollte unbedingt nach dem hellblauen Stromkasten Ausschau halten, denn dort tummeln sich sehenswerte Insekten aller Art. Dass der Südwestrundfunk auf Initiative der Ökostation die Aktion gefilmt hat, bestärkt die Schülerinnen und Schüler gewiss in der Erkenntnis, dass Umweltschutz zunächst einmal das ist, was man selbst dazu beiträgt.

Bild (CHS): »Carl-Helbing-Schülerinnen und -Schüler machen mit einer Malaktion auf das Insektensterben aufmerksam.«