Die Carl-Helbing-Schule ist eine berufsbildende Schule mit kaufmännischem Profil. Es werden etwa 800 Schüler/innen von 50 Lehrer/innen unterrichtet. Damit gehört die Carl-Helbing-Schule zu den kleineren Schulen mit eher familiärer Atmosphäre. Fast jeder kennt jeden, zumindest vom Sehen.

Das Bildungsangebot ist dennoch umfangreich. In fünf Schularten können in Voll- oder Teilzeit verschiedene Abschlüsse erworben werden.

  • Vollzeitunterricht bedeutet: Die Schüler/innen sind hauptberufliche Schüler/innen. Unterricht findet jeden Tag statt und hat Vorrang vor anderen Betätigungen (wie bspw. Nebenjobs).
    In Vollzeit wird in der Berufsfachschule Wirtschaft, im Wirtschaftsgymnasium, in den Berufskollegs und in den VABs unterrichtet.
  • Teilzeitunterricht bedeutet: Die Schüler/innen sind drei Tage pro Woche im Ausbildungsbetrieb und zwei Tage pro Woche an der Schule. Ausnahme sind die Bankkaufleute, die im Block unterrichtet werden.
    Teilzeitunterricht findet in der Kaufmännischen Berufsschule statt.

Sie können uns jederzeit gerne eine Nachricht schicken oder sich an unser freundliches Sekretariat wenden.

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren!


Wie können wir Ihnen weiterhelfen?