Infoabend

Am 19. Januar 2017 um 19:00 Uhr (Donnerstag) findet an der Carl-Helbing-Schule ein Informationsabend statt (Anfahrtsplan). Themen sind das Konzept der Carl-Helbing-Schule, die einzelnen Schularten, die angebotenen Profilfächer, das Anmeldeverfahren usw. Sie haben die Möglichkeit, mit der Schulleitung und Lehrkräften unkompliziert ins Gespräch zu kommen.

Alle interessierten Eltern und Schülerinnen/Schüler sind herzlich eingeladen!

Pressemitteilungen

Infoabend am Donnerstag, 19. Januar ab 19:00 Uhr an der Carl-Helbing-Schule in Emmendingen: Mittlerer Bildungsabschluss, Berufskolleg I und Berufskolleg II mit Fachhochschulreife, Abitur! - Neues Angebot Profil „Finanzmanagement“ am Wirtschaftsgymnasium

An der Emmendinger Carl-Helbing-Schule ist an der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft der Mittlere Bildungsabschluss zu erreichen, der besonders für kaufmännischen Berufe eine besondere Qualifizierung darstellt. In der Berufsfachschule Wirtschaft wird einerseits die Juniorenfirma als Lernort angeboten und andererseits zusammen mit dem Emmendinger Modehaus Blum-Jundt wird die praxisnahe und berufsvorbereitende Tätigkeit in einer Übungsfirma angeboten. Zahlreiche Betriebsbesichtigungen heimischer Firmen ermöglichen den Schülerinnen und Schülern neue und vielfältige Ansichten und Einblicke in das Berufsleben.

Das einjährige Kaufmännische Berufskolleg I baut auf einem Mittleren Bildungsabschluss auf und vermittelt vertiefte kaufmännische Kenntnisse, die bei Bewerbungen oftmals eine ausschlaggebende Rolle spielen können.
Mit dem ebenfalls einjährigen Berufskolleg II erreicht man nach Bestehen einer Abschlussprüfung die Fachhochschulreife. Durch Zusatzunterricht und eine zusätzliche Prüfung ist auch der schulische Berufsabschluss „Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/-in“ möglich!

Neu ist in diesem Schuljahr am dreijährigen Wirtschaftsgymnasium das Profil „Finanzmanagement“. Es wird erstmalig im Landkreis Emmendingen angeboten und führt genau wie die beiden anderen Profile „Wirtschaft“ (klassisches WG) und „Internationale Wirtschaft“ an der Carl-Helbing-Schule zum Abitur und damit zur Allgemeinen Hochschulreife. Das Profil „Finanzmanagement“ nimmt neben den klassischen betriebs- und volkswirtschaftlichen Inhalten die finanzwirtschaftlichen Problemstellungen privater Haushalte in den Blick. Es ist also für Schülerinnen und Schüler, die an einer breiten wirtschaftlichen Grundbildung interessiert sind und Finanzentscheidungen in den verschiedenen Bereichen und Phasen des privaten Lebens zielsicher treffen wollen. Das Profil „Internationale Wirtschaft“ hat das Erlernen einer Fremdsprache besonders im Fokus. Fremdsprachen zu beherrschen, gerade Englisch, ist in der heutigen Berufswelt unumgänglich. Das Profil „Wirtschaft“ nimmt Situationen und Probleme der Volkswirtschaft und der kaufmännischen Berufswelt in den Fokus. Ziel aller Profilfächer ist es, angehenden Fach- und Führungskräften eine breite betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagenbildung zu ermöglichen. Daneben kann an der Carl-Helbing-Schule das Neigungsfach „Wirtschaftsinformatik“ gewählt werden.

Insgesamt besuchen 390 Schülerinnen und Schüler die Vollzeitklassen, was eine individuelle Förderung ermögliche, wie Schulleiterin Ulrike Börnsen betont.
Mit Juliane Merkle von der Schulsozialarbeit besitzt die Schule zudem eine Anlaufstelle für alle Schülerinnen und Schüler, die ihren Berufswunsch konkretisieren möchten oder sonstige Hilfen benötigen.

In sieben Ausbildungsberufen besuchen zudem 540 Auszubildende im Rahmen des dualen Ausbildungssystems die Carl-Helbing-Schule, die erneut das ‚BORIS-Berufswahlsiegel‘ für die Vollzeitschularten erhalten hat. Als eine von wenigen Schulen in Südbaden bietet sie das bundesweit anerkannte KMK-Zertifikat ‚Wirtschafts-Französisch‘ an.

Träger der Carl-Helbing-Schule ist der Landkreis Emmendingen, der eine umfangreiche energetische Sanierung durchführt und dabei eine effiziente Beleuchtungstechnik und in die Elektrik investiert, um der Schule die weitere Digitalisierung zu ermöglichen.

Info-Abend für die Schularten:

  • Dreijähriges Wirtschaftsgymnasium
  • Kaufmännisches Berufskolleg I
  • Kaufmännisches Berufskolleg II
  • Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft (Wirtschaftsschule)

Donnerstag, 19. Januar 2017 um 19:00 Uhr in der Sporthalle der Carl-Helbing-Schule.

Die Anmeldung zum neuen Schuljahr für die zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft und für das Kaufmännische Berufskolleg II, das am 11. September 2017 beginnt, ist von 01. Februar bis 28. Februar in der Zeit von 08:00 Uhr – 15:30 Uhr (Mo – Do) und 08:00 – 12:00 Uhr (Fr.) - auch während der Fastnachtsferien - mit einer beglaubigten Kopie des Halbjahreszeugnisses und einem Lebenslauf mit Lichtbild im Sekretariat der Carl-Helbing-Schule, Jahnstr. 10 in Emmendingen möglich. Für das Wirtschaftsgymnasium und das Kaufmännische Berufskolleg I erfolgt die Anmeldung Online über das Regierungspräsidium www.chs-em.de.

Abschlussfeier der Berufsschülerinnen und -schüler an der Carl-Helbing-Schule in Emmendingen – sechs erhielten einen Preis!

35 Auszubildende der Carl-Helbing-Schule und zwölf externe Auszubildende bestanden in ihren unterschiedlichen Ausbildungsberufen die Winter-Abschlussprüfung. Unter ihnen waren Bankkaufleute, Bürokaufleute, Einzelhändler, Großhändler und Industriekaufleute. Schulleiterin Ulrike Börnsen und Abteilungsleiterin Susanne Wagner beglückwünschten bei einer kleinen Feier die Auszubildenden, die damit den schulischen Teil ihres Abschlusses erreicht haben.

Bild (CHS): Schulleiterin Ulrike Börnsen, Julia Vogelsang, Daniel Burg, Franziska Müller, Vanessa Meyer, Rebecca Huber, Abteilungsleiterin Susanne Wagner

Weiterlesen ...

Berufs- und Studienorientierung an der Carl-Helbing-Schule mit BoriS-Siegel ausgezeichnet

Zum dritten Mal wurde die Carl-Helbing-Schule Kaufmännische Schulen Emmendingen mit dem BoriS-Siegel für ihre Aktivitäten zur Berufsorientierung und ihr außerschulisches Netzwerk in diesem Bereich ausgezeichnet.


Bild von links nach rechts: Martin Voßler (RP-Freiburg), Markus Walter (regionaler Projektleiter BoriS – Servicestelle SchuleWirtschaft),  (Agentur für Arbeit), Simon Kaiser (IHK Freiburg), Matthias Ziesche (BoriS-Beauftragter der Schule), Achim Leonhardt (Handwerkskammer Freiburg), Ulrike Börnsen (Schulleiterin Carl-Helbing-Schule), Alexander Urban (Geschäftsstelle BoriS, IHK Hochrhein-Bodensee), Moritz Dreßen (Schülersprecher der Carl-Helbing-Schule), Susanne Wagner (zuständige Abteilungsleiterin u. a. für BoriS, Carl-Helbing-Schule)

Weiterlesen ...
Go to top